SAUTTER

VERLAG FÜR SYSTEMISCHE KONZEPTE

Familiensysteme - Aufstellungsfiguren

Das Aufstellen mit Figuren ist in systemischen Beraterpraxen ein unverzichtbares Werkzeug, um innerseelische Prozesse sichtbar zu machen. In Zusammenarbeit mit dem Illustrator Walter Pfau und den Sprungbrett-Werkstätten für Menschen mit Psychischen Behinderungen in Kißlegg entwickelte das Institut für Systemische Weiterbildung einen

Satz Aufstellungsfiguren, der aus 26 Komponenten besteht:

Vier Frauen, vier Männer, drei männliche, und drei weibliche Jugendliche, zwei Jungen und zwei Mädchen, zwei Würfel, vier große und zwei kleine Klötze.

Die Aufstellungsfiguren und die Klötze werden aus Kirschholz gefertigt und mit Naturöl behandelt.

Mit dem Kauf unserer Aufstellungsfiguren unterstützen Sie die Sprungbrett-Werkstätten gGmbH, Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WFB) in Deutschland.

 

 

Die Idee war Therapiefiguren aus Holz zu schaffen, die künstlerisch anspruchsvoll sind und zugleich übersichtliches Arbeiten garantieren.

Die drei Systeme: Erwachsene, Jugendliche und Kinder sollten sowohl von der Größe her als auch von der Form gut voneinander unterscheidbar sein. Ihre Anatomie, die sich soweit als zu diesem Zweck machbar, an den realen anatomischen Verhältnissen des menschlichen Körpers orientiert war die Vorgabe, der der Wolfegger Künstler Walter Pfau eine Form geben sollte.

Die dem Kirschholz ganz eigene Maserung verleiht den einzelnen Figuren eine lebendige und wertvolle Ausstrahlung.

Bestellformular für die Aufstellungsfiguren

(Zum Download das rote PDF-Symbol anklicken)