SAUTTER

VERLAG FÜR SYSTEMISCHE KONZEPTE

Christiane Sautter

 

Was uns verbindet

und was uns unterscheidet

Die Familie im Kontext der großen Religionen

 

206 Seiten 1. Auflage 2005

EUR 16,95

14,8 x 21 cm

ISBN 978-3-9809936-2-3

 

 

Dieses Buch stellt die Familie in den Kontext der großen Religionen. Es zeigt sowohl historisch wie aktuell, wie prägend sie sich auf Familien auswirken, befasst sich kritisch mit der Rolle der Frauen und informiert in unserer multikulturellen Gesellschaft über das, was uns verbindet und das, was uns unterscheidet.

 

Virginia Satir, die bekannte systemische Familientherapeutin, nannte die Menschheit eine „Weltfamilie“. Sie vertrat die Hoffnung, dass das, was Familien heilt, auch der großen Weltfamilie helfen könnte. Damit Familien heil werden ist es unerlässlich, die unterschiedlichen Werte ihrer Mitglieder zu achten.

 

Wenn es gelingt, uns alle als Teile einer großen menschlichen Familie und die Religionen als Ausdruck unserer jeweiligen Mentalität zu verstehen, können wir einander in unserer Verschiedenheit achten, weil wir uns unserer Gemeinsamkeit zutiefst bewusst sind: In der Liebe und Fürsorge für unsere Kinder sind wir alle Eltern, in der Liebe und Achtung der eigenen Wurzeln, unserer Eltern, sind wir alle Kinder und im Ahnen der göttlichen Liebe, die so weit über uns hinausgeht, dass sie uns alle miteinander verbindet, sind wir alle gleich.

Leseprobe